St. Michael: Gedenktag am 29. September

Alljährlich an diesem Tag feiert die Kirche das Fest der heiligen Erzengel Michael, Gabriel und Rafael und somit feiert unsere Gemeinde St. Michael zu den Wengen ihr Patrozinium. Fällt dieser Tag auf einen Werktag, so wird dieses Fest am vorausgehenden oder folgenden Sonntag gefeiert.

In der Bibel finden die Engel vielfache Erwähnung, insbesondere auch der heilige Michael. Eine zentrale Stelle in der Offenbarung des Johannes ist die Schilderung des Engelkampfes innerhalb dessen Michael den Drachen erlegt (Offb 12,7-9).

Der Name Michael ist Hebräisch und bedeutet „Wer ist wie Gott?“. Auch die Überlieferungen des Judentums sowie des Islams kennen den Engel Michael.

St. Michael ist „breit aufgestellt“

Er ist der Patron der Katholischen Kirche sowie der Deutschen, der Soldaten und der Apotheker, der Maler und Glaser, der Bäcker und Kaufleute, der Blei- und Zinngießer, der Vergolder und der Bankangestellten sowie weiterer Berufsgruppen. Er ist der Patron der Sterbenden und wird darüber hinaus bei Unwettern um seinen Schutz angerufen. (T.M.)

Gründerrelief von 1399, der Erzengel Michael (rechts) stützt den Bürgermeister.

St. Michael in der Kunst

EngelsturzIn der Ikonographie wird Michael als Ritter – in Rüstung mit Helm und Lanze – dargestellt. Immer ist er in der bildlichen Umsetzung des biblischen Engelkampfes zu finden (s.o.); ihm ist das Attribut der Waage zugeordnet.

In der Wengenkirche gibt es zwei Michael-Darstellungen: in einem Barockgemälde im Chorraum sowie in einem Steinrelief über dem Westportal.

Bild: Engelsturz, Mitte 18. Jahrhundert, unbekannter Barockmaler.

Engelrätsel

© Heike Siecke

Wer findet alle Engeldarstellungen in unserer Michaelskirche und kann ihre Gesamtanzahl ermitteln?

Wer alle Darstellungen ausfindig macht, erhält kostenlos unseren Kirchenführer Kirche in der Mitte der Stadt im Pfarrbüro.

Teilnehmen kann jeder, aber lediglich einmalig; bei Familien oder Gruppen kann nur ein Kirchenführer abgegeben werden!