BERATUNG-BEGLEITUNG-GESPRÄCH

Wer es wagt, Belastendes zu thematisieren und sich auszusprechen, erlebt oft eine ungeahnte Befreiung. Das Seelsorgegespräch bietet einen kompetenten geschützten Rahmen dafür. Wenn Sie in der Krise Unterstützung brauchen, wenden Sie sich bitte an unseren Pfarrer oder einen/eine der pastoralen Mitarbeiter/Innen.

Neben dem Seelsorgegespräch gibt es auch das Angebot der geistlichen Begleitung. Geistliche Begleitung als kirchlicher Dienst will dabei helfen, das eigene Leben am Evangelium auszurichten.

Eine Sonder- und Hochform des Seelsorgegesprächs ist das Beichtgespräch im Rahmen des Sakramentes der Versöhnung. Die Grundaussage des christlichen Glaubens besteht darin, dass wir von Gott geliebt sind, bedingungslos, ohne jede Einschränkung. Jesus ermutigt die Menschen, der Liebe Gottes zu vertrauen und aus diesem Vertrauen die Angst zu überwinden, die uns immer wieder verleitet, unmenschlich statt menschlich zu handeln. Die Liebe Gottes gilt uns immer, auch und gerade in unserem Versagen und an den Grenzen unserer eigenen Möglichkeiten.
Im Sakrament der Versöhnung sagt die Kirche diese immer währende und verlässliche Liebe Gottes dem Beichtenden zu.
Es gehört zu unserer Wirklichkeit, dass wir begrenzte Menschen sind, die ihren eigenen Möglichkeiten oft genug nicht gerecht werden und dazu beitragen, dass Unfriede, Streit und Versagen entsteht. Uns ist die Möglichkeit zum Neuanfang geschenkt ist und wir müssen nicht bei unseren Grenzen stehen bleiben. Im Sakrament der Versöhnung, wird diese Zusage einem/einer jeden persönlich gegeben. In der persönlichen und ganz auf das jeweilige Leben bezogenen Vergebung kann ein Neuanfang eine ganz konkrete Gestalt bekommen.

Kontakt:

TELEFONSEELSORGE ULM

Die ökumenische TelefonSeelsorge Ulm ist ein 24-Stunden Dienst, der von ehrenamtlichen Mitarbeitenden geleistet wird, die für diese Arbeit eine qualifizierte Ausbildung erhalten.

Sie ist im Gesamtverband der TelefonSeelsorge-Stellen in Deutschland für den Raum Ulm/Neu-Ulm, Heidenheim und die Ostalb (Aalen, Schwäbisch Gmünd) zuständig.

Ausbildung zum ehrenamtlichen Helfer

Zur Zeit arbeiten etwa 80 speziell geschulte Laien in der TelefonSeelsorge mit, die ihren Dienst ehrenamtlich tun.  Die Berater/innen sind zwischen 25 und 75 Jahre alt, weiblich oder männlich, und leben in unterschiedlichsten privaten und beruflichen Situationen. Für den Ausbildungskurs sucht die Telefonseelsorge Ulm noch Damen und Herren mit christlicher Grundhaltung.

Kontakt: 
(der Anruf ist kostenfrei)

0800/111 0 111
0800/111 0 222

Hier gelangen Sie zur Website der Telefonseelsorge Ulm:

www.telefonseelsorge-ulm.de

CITYSEELSORGE – GLAUBEN IM ZENTRUM

Als katholische Kirche sind wir in Ulm für Sie da und erreichbar.

  • Sie wollen mit jemandem über Ihre Sorgen und Nöte sprechen?
  • Sie haben Fragen auf ihrem Glaubens- oder Lebensweg?
  • Sie möchten ein seelsorgerliches Gespräch oder haben ein Gebetsanliegen?

Die Cityseelsorge bietet Zeit und Offenheit für Gespräche oder vermittelt Ihnen auch weiterführende Kontakte zu Fachstellen.

0731 6 35 30

cityseelsorge.ulm@drs.de

 

Unter der Rubrik „Glauben im Zentrum“ finden Sie vielfältige Angebote der katholischen Citypastoral.
Aktueller Flyer: Programm Glauben im Zentrum