Solidarität mit Frauen in aller Welt – Weltgebetstag der Frauen am 5. März 2021

 

Alleine in Deutschland besuchen normalerweise rund hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen.

Das diesjährige Motto „Worauf bauen wir?“, stellt den Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 in den Mittelpunkt. Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu ermutigen die Frauen aus dem Partnerland, dem pazifischen Inselstaat Vanuatu.

Auch hier in der Ulmer Stadtmitte hat sich der Weltgebetstag der Frauen längst etabliert. So rufen die Veranstalter der Ulmer Mitte-Ost Gemeinden (Münster, Paulus, St. Georg und St. Michael zu den Wengen) trotz der Coronabeschränkungen zum Mitbeten und Mitfeiern auf.

Zwar muss das für den 5. März um 18:30 Uhr geplante Gebet vor Ort entfallen, doch können Sie auch heuer Mitbeten und  sich solidarisch zeigen.

Einen Livestream finden Sie ist unter  www.weltgebetstag.de

In den Gemeinden liegen Gebetsbroschüren, Karten  und Spendentütchen zum Mitnehmen aus.

 

Information zu den Gottesdienstbesuchen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Gottesdienste,

Um den Schutz aller Gottesdienstbesucher*innen gewährleisten zu können und unnötige Menschenansammlungen im Eingangsbereich zu vermeiden, bitten wir Sie, bereits Zuhause Ihre Kontaktdaten vorzubereiten und zum Gottesdienst mitzubringen. Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe. Neben den bisher geltenden Vorgaben zur Feier von Gottesdiensten gilt nun die Pflicht, dass alle Personen im Gottesdienst einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.
Selbst genähte einfache Masken, Schaals oder Tücher sind nicht mehr zulässig. Wir bitten um Beachtung und Einhaltung getreu dem Motto “Füreinander – Miteinander – Verantwortung tragen“.

Hier erfahren Sie alles über die Hygieneregeln in unseren Gottesdiensten.

Kunst-Brücke und Installation SPUREN_SUCHE

Eine Kunst-Brücke der besonderen Art gibt es in dieser Fastenzeit zwischen St. Georg und der Pauluskirche. Beide Kirchen verhüllen das Kreuz in alter Tradition und beide zeigen dabei moderne Kunst.

In St. Georg zeigt ab Anfang März die Installation “SPUREN_SUCHE” der Künstlerin Marianne Hollenstein die Dynamik, die sich nach Tod und Auferstehung in der Welt ereignet. Sie ist täglich, während der Öffnungszeiten der Kirche zu besichtigen, mit Ausnahme der Gottesdienstzeiten.

 

In der evangelischen Pauluskirche ist von Sonntag, 14. März bis zum Karsamstag (täglich, außer montags, 11 – 16 Uhr) ein Bild von Ben Willikens zu sehen. Es stellt die Frage nach der Abwesenheit Gottes in der Passion und der Welt. Lassen Sie sich einladen zu einem Kunstspaziergang und besuchen diese beiden unterschiedlichen Kreuzesverhüllungen.

Die Installation “SPUREN_SUCHE” wird anschließend, in der Osterzeit (06.04. – 23.05.2021), in St. Michael zu den Wengen zu sehen sein.

Herzliche Einladung sich inspirieren zu lassen und in der Gestaltung Oster- und Lebensspuren zu entdecken.

Akzent in der Fastenzeit: Eucharistiefeier “Punkt 12”, montags

Akzent in der Fastenzeit

In der Fastenzeit findet
jeden Montag
um 12.00 Uhr
(“Punkt 12”)
eine Eucharistiefeier in der großen Wengenkirche statt.

In diesem Gottesdienst laden wir Sie herzlich ein, einen bewussten Akzent zu Wochenbeginn zu setzen, mitten am Tag einen Moment inne zu halten, das Evangelium zu hören – miteinander bei und vor Gott zu sein.

Gesprächsmöglichkeit mit einem Seelsorger/einer Seelsorgerin

Jeden Montag zwischen 11 und 13 Uhr

und jeden Freitag zwischen 17 und 19 Uhr

ist ein Seelsorger oder eine Seelsorgerin,

am WengenPortal in der Wengenkirche,

zur Gesprächsmöglichkeit für Sie da –

oder auch telefonisch unter 0731/63530.