Hygienekonzept Gottesdienstbesuche

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Gottesdienste,

um den Schutz aller Gottesdienstbesucher*innen gewährleisten zu können bitten wir Sie um Nachfolgendes:

  • Bitte Vermeiden Sie Ansammlungen vor der Kirche – auch hier gilt ein Mindestabstand von 1,5m und das Tragen eines medizinischen Mundschutzes.
  • Bereiten Sie gerne bereits zuhause Ihre Kontaktdaten vor (ein Zettel mit Ihren Vor- und Zunamen, Ihre Telefonnummer oder Emailadresse sowie das Datum des Gottesdienstbesuches). Diesen Zettel geben Sie dann im Eingangsbereich bei den Ordner*innen ab, wenn Sie die Kirche betreten.
  • Bitte benutzen Sie beim Betreten der Kirche ausschließlich
    • in St. Michael zu den Wengen: den Haupteingang
    • in St. Georg: den großen Seiteneingang. Ausnahme: Besucher mit Geh-Behinderungen nutzen bitte den seitlichen Eingang mit der Rampe.
  • Achten Sie bitte zu jeder Zeit auf ausreichend Abstand (mindestens 1,5 m) – gerade auch während des Kommuniongangs.
  • Bitte tragen Sie während der gesamten Dauer des Gottesdienstbesuches Ihre FFP2-Maske (alternativ OP-Maske).
  • Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände beim Betreten der Kirche (bitte auch wenn Sie Handschuhe tragen).
  • Beim Betreten der Kirche werden Sie von unseren Ordnern begrüßt und zu Ihrem Platz gebracht.
  • Bitte beachten Sie die Laufwege im Kirchenraum: Nach vorne über den Mittelgang in die Bankreihen und zur Kommunion, durch die Seitengänge nach hinten zurück.
  • Sofern Sie nicht an der Kommunion teilnehmen: Bitte ermöglichen Sie in den Bankreihen, dass Ihre Sitznachbarn mit genügend Abstand an Ihnen vorbei kommen.
  • Das Singen ist derzeit nicht erlaubt – bitte singen Sie nur in Gedanken mit
  • Eine Kollekte findet während des Gottesdienstes nicht statt – wir freuen uns aber auf Ihre Spende beim Verlassen der Kirche.
  • Den Anordnungen der Ordner ist Folge zu leisten.

Jerusalema Challenge

Es wird getanzt in unserer Seelsorgeeinheit: Jerusalema Challange!

Allen ein herzliches Dankeschön, die mitgemacht haben. Ein besonderes Dankeschön gilt Herrn Krug für den Schnitt des Filmes.

Den Film können Sie hier auf Youtube ansehen!

Kunst-Brücke und Installation

Eine Kunst-Brücke der besonderen Art gab es in der Fastenzeit 2021 zwischen St. Georg und der Pauluskirche. Beide Kirchen verhüllten das Kreuz in alter Tradition und beide zeigten dabei moderne Kunst.

In St. Georg zeigte die Installation “SPUREN_SUCHE” der Künstlerin Marianne Hollenstein die Dynamik, die sich nach Tod und Auferstehung in der Welt ereignet.

In der evangelischen Pauluskirche war bis zum Karsamstag ein Bild von Ben Willikens zu sehen. Es stellt die Frage nach der Abwesenheit Gottes in der Passion und der Welt. Zahlreiche Interessierte nutzten die “Kunst-Brücke” zu einem Kunstspaziergang und besuchten diese beiden unterschiedlichen Kreuzesverhüllungen.

Die Installation “SPUREN_SUCHE” wird anschließend – vom 06.04. – 23.05.2021, in St. Michael zu den Wengen zu sehen sein.

Herzliche Einladung sich inspirieren zu lassen und in der Gestaltung Oster- und Lebensspuren zu entdecken.

Kindergottesdienst für Zuhause