GOTTESDIENSTBESUCHE

Bitte beachten Sie nachfolgende Regelungen für Ihren Gottesdienstbesuch – Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Gottesdienste,

am 2. April 2022 liefen in Baden-Württemberg infolge der Bundesgesetzgebung na­hezu alle Corona-Schutzmaßnahmen aus.  Deswegen können auch in un­serer Diözese weitere Lockerungen für die Feier der Liturgie ermöglicht werden.

Aktuell gelten folgende Corona-Regeln für den Besuch unserer Gottesdienste:

  • Mindestabstände müssen ab sofort nicht mehr eingehalten werden.
    (Nach Möglichkeit soll in einer Übergangszeit aber eine Vollbelegung von Kirchen durch die Einhaltung von Abständen nach wie vor vermieden werden. Befolgen Sie deshalb den Anordnungen der Ordner.)
  • die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in geschlossenen Räumen bleibt bestehen  für Personen ab 18 Jahren. (Bitte tragen Sie während der gesamten Dauer des Gottesdienstbesuches Ihre FFP2-Maske.)
  • Für Personen im Alter zwischen 6 und 18 Jahren gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Munde-Nasen-Schutzes („OP-Maske“)
  • Eine Teilnehmererfassung ist seit 14.02.2022 nicht mehr notwendig (d.h. Sie brauchen Ihre Kontaktdaten nicht mehr auf einem Zettel ausfüllen bzw. das Einchecken per LUCA-App ist nicht mehr vorgesehen)
  • Das Vorhalten von Hygienekonzepten für Gottesdienste ist nicht mehr notwendig. Nutzen sie trotzdem die Möglichkeit zur Handdesinfektion am Kircheneingang.

ORDNER*INNEN GESUCHT

Wir freuen uns auf Sie!

Für unsere Gottesdienste in St. Georg und St. Michael zu den Wengen suchen wir dringend Ordner*innen, um die Sicherheitsvorschriften einhalten zu können. In jedem Gottesdienst werden 2 bzw. 3 Ordner*innen benötigt, damit der Gottesdienst stattfinden kann.

Wenn Sie mithelfen wollen und keiner Risikogruppe* (s.u.) angehören, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Für eine Mitarbeit


*Risikogruppen sind:

  1. Schwangere
  2. Personen, die 60 Jahre und älter sind
  3. Personen, die Vorerkrankungen haben (Atemwegserkrankungen, Krebs, Diabetes …)
  4. Personen, die mit jemandem aus den Gruppen 1 bis 3 zusammenleben