Bericht MOF SE

Spiel, Spaß und Abenteuer – Mini-Mof am Fort Albeck

Vom 31.07. bis 02.08. trafen sich etwas über 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene am Fort Albeck um die MOF in einer noch nie dagewesenen Form zu  erleben.

Das Leitungsteam war bei der Planung vor einige Herausforderungen gestellt: Wie kann eine Freizeit mit Mindestabstand veranstaltet werden? Finden wir eine Location, die auch bei schlechtem Wetter Platz bietet und dennoch genug Grünflächen hat, um bei Sonnenschein unser Programm draußen stattfinden lassen zu können? Kann mit den ganzen (berechtigten) Beschränkungen dennoch das MOF-Gefühl aufkommen?

Trotz all dieser Herausforderungen sollte es gerade jetzt Kinder und Jugendlichen aus Ulm und Neu-Ulm ermöglicht werden, dass sie in den Sommerferien eine schöne Zeit mit Freund*innen bei Spiel, Spaß und Abenteuer verbringen konnten.

Die Idee einer Mini-MOF war geboren: Aus der geplanten Woche mit Übernachtung im Schwarzwald wurde eine dreitägige Tagesfreizeit in und um das Fort Albeck unter Corona-Bedingungen.

Die drei gemeinsamen Tage standen unter dem Motto „Labor-MOF“: Dem französische Professor Schnauzbart misslang eines seiner Experimente, woraufhin sein Assistent Jaquope in einen riesige Frosch verwandelt wurde. Nur mit Hilfe der Teilnehmer*innen, die dem eigentlich schon verrenteten Froschfänger seine Ausrüstung besorgten, konnte Jaquope wieder eingefangen und zurückverwandelt werden.

Auch wenn es das Motto vermuten lässt: Beim Essen wurde nicht experimentiert. Das war wie all die Jahre davor sehr lecker und abwechslungsreich. Vielen Dank an die Küchen-Feen Frau Brielmeier, Frau Peschel und Frau Trzyna!

Auch danken wollen wir den fleißigen Näher*innen von Naht&Tat, die uns fünfzig Masken passend zum Thema genäht. Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Und zuletzt danken wir den Pfadfinder*innen des Stammes St.Exupéry, dass wir ihre Räume und die große Wiese des Fort Albecks nutzen durften – Erst dadurch war es möglich, die MOF überhaupt stattfinden zu lassen.

Trotz des Einhaltens der Corona- Richtlinien kam das MOF-Gefühl zustande. Wir hatten viel Spaß bei Happy Disco, einer Geisternacht, Workshops und Geländespielen.
Wir können auf tolle Tage zurückblicken, die gezeigt haben, dass auch mit Abstand ein Gefühl von Gemeinschaft entstehen kann und der Spaß nicht zu kurz kommen muss.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen